Das schwere Erdbeben in Haiti 2010, das sich am 12. Januar um 21:53 UTC ereignete forderte etwa 316.000 Menschenleben, 310.000 Verletzte und machte ca 310.000 Menschen obdachlos.
Damit handelt es sich um das weltweit verheerendste Beben des 21. Jahrhunderts und das schwerste in der Geschichte Nord- und Südamerikas.