Filter schließen
Filtern nach:
Das neue Jahr beginnt und normalerweise sieht ein jeder dem Jahresanfang mit Zuversicht entgegen. Man freut sich auf neue Projekte, eventuelle Reisen...die guten Vorsätze eben, die dieses Jahr besser, schöner und eben anders machen sollen.
Doch dieses Jahr begann bereits anders, irgendwie seltsam und total ungewohnt - Unsicherheit liegt in der Luft. Man traut sich schon fast gar nicht irgendwelche Pläne zu schmieden, denn es folgt scheinbar ein Lockdown dem nächsten...
Das neue Jahr und die guten Vorsätze...

Da ist es wieder, das neue Jahr. Die Zeit vergeht wie im Fluge und bevor man sich versieht, sind die guten Vorsätze des letzten Jahres nur Vorsätze geblieben...doch wir spüren alle, dass dieses Jahr anders ist. Es ist eine besondere Zeit, positiv wie negativ, und noch nie war es so wichtig, dass wir uns auf uns selbst besinnen - auf das, was wir uns wünschen, unsere Ziele, unseren Lebenstraum...dass wir sowohl unsere körperliche als auch geistige Entwicklung selbst in die Hand nehmen.

Leo Koehof - ein Nachruf

Leo Koehof - Nachruf an einen mutigen Autor, Verleger, Unternehmer, Wahrheitskämpfer, Chef, Kollegen, Freund, Ehemann und Vater. Am 16. Mai 2019 entschlief Leo Koehof nach kurzer Krankheit im Kreise seiner Liebsten.
Dr. Collins, der zwanzig Jahre lang als Impfarzt in London und Edinburgh arbeitete, schreibt: „Am virulenten Charakter der Windpocken hat sich trotz der Impfgesetze nichts geändert, und von den Leuten, die von der Krankheit betroffen wurden, waren mindestens zwei Drittel erfolgreich geimpft worden.“ Er fügte hinzu: Wenn ich Ihnen den Zustand der Patienten beschreiben würde, die durch das Impfen gesundheitlich ruiniert wurden, dann würde Ihnen das Blut in den Adern gefrieren. Ich habe nicht das geringste Zutrauen zum Impfen. Es macht mich krank, denn es werden dabei häufig schmutzige und gefährliche Krankheiten von einer Person auf die andere übertragen, ohne dass irgendeine Vorbeugung möglich wäre.“
Das schwere Erdbeben in Haiti 2010, das sich am 12. Januar um 21:53 UTC ereignete forderte etwa 316.000 Menschenleben, 310.000 Verletzte und machte ca 310.000 Menschen obdachlos.
Damit handelt es sich um das weltweit verheerendste Beben des 21. Jahrhunderts und das schwerste in der Geschichte Nord- und Südamerikas.
Neben einem Master in Theologie, ist Teresa Forcades Doktor der öffentlichen Gesundheitspflege mit einer Dissertation über alternative Medizin, sowie Doktor der Theologie mit einer Studie über die moderne Auffassung von Freiheit durch Selbstbestimmung. Ihren Vortrag auf dem Spirit of Health 2015 lesen Sie hier.